Handysenderwald          von    OHB         
 Der Text ist aktueller als die provisorische Melodiekostprobe.                        
Große Leere überzieht die Deutschen und ihr Land. Null-Energie, ihr ist Akku leer. Burn-Out, völlig ausgebrannt.
Der Lack ist ab, sie sind geschafft und abgeschlafft. Matt und platt, sie könn´n nicht mehr.
Die Luft ist raus. Mit Handys quatscht sich Deutschland leer.
 
Ja, fürs Gespiele am Handy und nervendes Gequatsche, da besteht wohl immerzu Bedarf.
Viele haben schon längst ein'n so richtig an der Klatsche, sie tun´s bestimmt auch im Schlaf. 
Da tönt und vibriert es sogar zur Nachtzeit, die Finger sind ständig am Handy d´ran.
               Ja, Handyfreaks sind durchgeh´nd gesprächsbereit, und auch schlafwandelnd simsen sie sich an.
                    Ich frag´ mich, wann ist wohl Schluss, ja wann?  
                                    
  Falls kein Autostart bitte hier klicken 
 
Obwohl schwer gestresst, sie lassen's dann erst sein,
wenn sie ganz leer sind und schon keiner mehr kann.
So nebenbei zieh'n sie sich jede Menge Strahlung rein,
und dann ein Senderwald, uns alle strahlt der an.                                                                                                                                
Oh Mann, oh Mann, oh Mann, oh, ooh ....                  
...wie schön war's ohne Handys und ohne Senderwald.
Heut' ist Deutschland leer gequatscht und durchgeknallt.
Obendrein, es strahlt bis ins Hirn hinein. Und weil's leer ist, geht 'ne Menge Strahlung rein.
 
Hohe Schulden - finanziell herrscht Maroditis.
Es lasten die Gebühr'n für Downloads so schwer.                                                         
Der Gerichtsvollzieher kommt, er prüft und sieht dies. Sie quatschen sich ihr Konto leer.   
                                                   
Wo kommt der Kopfschmerz, die Sinusitis, der Tinnitus, wo komm'n die viel´n Weh-Wehchen bloß her?
Vielleicht sogar auch von der Telefonitis. Alles leer, nur die Strahl'n werden mehr.
Nach und nach droht ein technischer K.O..  
Oh Mann, oh Mann, oh Mann, oh, ooh ....                
...wie schön war's ohne Handys und ohne Senderwald.
Heut' ist Deutschland leer gequatscht und durchgeknallt.
Obendrein, es strahlt bis ins Hirn hinein. Und weil's leer ist, geht 'ne Menge Strahlung rein.
 
Mit Handy am Ohr und auch gern' in der Hand, so bring'n sich die Deutschen um den Verstand.
Wozu noch denken, man macht lieber mit dem Handy 'rum.
Der Kopf ist leer gequatscht, im Hirn herrscht Vakuum.
Nicht nur süchtig, so'n Handy macht auch dumm.
So dumm wie Stroh, oh Mann, oh, ooh....
...wie schön war's ohne Handys und ohne Senderwald.
Heut' ist Deutschland leer gequatscht und durchgeknallt.
Obendrein, es strahlt bis ins Hirn hinein. Und weil's leer ist, geht 'ne Menge Strahlung rein...
...wie schön war's ohne Handys und ohne Senderwald, ohne Handys und ohne den Senderwald.
 
Wenn schon der Geist so verkümmert und die Wellness vergeht.
Na ja, dann schau´n ma ma aufs Sperma-ma, wie's damit wohl steht.
So mancher quatscht auch da sich die Reserven leer,
und mit Kinderkriegen ist es nicht weit her.
 
Derweil der Senderwald wächst. Er überragt schon die Bäume.
Schlafen mit Handy, statt erotischer Träume.
Sieht aus, als ob sich Deutschland wirklich selbst abschafft, weil auch im Bett man ja nur ständig auf's Handy gafft.
Lieber Handygeplärr als Geschlechtsverkehr. In Deutschland gibt's wohl bald keine Deutschen mehr.
Adios Libido, oh, oh.....
...wie schön war´n ohne Handys und ohne Senderwald ...die erotischen Träume.
Jetzt, wo nichts mehr geht und bloß der Mast noch steht,
ja, da bleibt nur des Handys Strahl allein, der dringt tief, ganz tief hi-nein ...
...wie schön war´s ohne Handys und ohne Senderwald, ohne Handys und ohne den Senderwald.    
Ja, wie schön war’s ohne Handys. Wie schön war’s ohne Senderwald.
Wie schön war’s ohne Handys und ohne den Handysenderwald. 
 
In Anlehnung an das Westerwaldlied "Oh, du schöner Westerwald"
zum Kommentar dieses Liedes    zum Verzeichnis Handylieder von OHB    zurück zur Hauptseite www.ohb-lieder.de